NEUES AUS DEM SÜDEN & DER SPD

Unser Antrag zum Baumbestand im Generationenzentrum Heslach

Der Feiergarten im Generationenzentrum Heslach mit seinem Baumbestand ist ein Kleinod für die Besucher*innen und Bewohner*innen. Die Bäume sorgen zudem für ausreichend Schatten, sodass Bewohner*innen des Pflegeheims, Eltern und Kindern des Mütterzentrums sowie andere Besucher*innen den Garten auch an heißen Tagen nutzen. Der Spielplatz wäre ohne die Bäume an vielen Tagen im Sommer nicht nutzbar. […]

Die Sitzung vom 10. September

Anlässlich unserer OV-Versammlung vom 10.09. konnten wir unserem Ortsvereinsmitglied Dieter Blessing die Urkunde und die goldene Ehrennadel zu seinem 50-igsten Mitgliedsjahr überreichen. Wir sind stolz darauf, den ehemaligen Finanz- und Krankenhaus-Bürgermeister mit unserem Ortsverein verbunden zu wissen. All die sozialpolitischen Leistungen können wir hier gar nicht hervorheben, jedoch so viel:  Dieter Blessing hat mit der […]

Sommerpause! 🙂

Liebe Besucherinnen und Besucher, auch wir vom Ortsverein Stuttgart-Süd werden uns in den nächsten Wochen rar machen und die Sommerzeit genießen. Ganz ohne Politik und Internet. Falls Ihnen dringende Themen unter den Nägeln brennen, lassen Sie es uns über das Kontaktformular wissen. Wir antworten darauf so schnell wir können. Ihr Ortsverein SPD Stuttgart-Süd & Kaltental

Kleiner Parteitag ganz groß

Große Rede des Vorsitzenden mit großem Applaus und großem Konsens. Ein großes Bildungsprogramm mit großem Sachverstand diskutiert, korrigiert, beschlossen. Am 6. Juli hatte die SPD Baden-Württemberg zum „Kleinen Landesparteitag“ nach Pforzheim eingeladen. Als Delegierte für Stuttgart und seinen Süden war Marion Eisele dort – und eröffnete auch gleich den Reigen der Delegierten-Reden mit dem Thema […]

Raiko Grieb bleibt Bezirksvorsteher im Stuttgarter Süden

Raiko Grieb ist engagiertes Mitglied der SPD im Ortsverein Stuttgart Süd & Kaltental und  wurde nun für eine weitere Legislaturperiode als Bezirksvorsteher für den Stuttgarter Süden gewählt. In den vergangenen fünf Jahren hatte er bereits sehr erfolgreich dem Bezirksbeirat Stuttgart Süd vorgestanden und sich dabei eine Menge Respekt und Sympathien erarbeitet, weit über die Grenzen der […]

SPD-Antrag: Keine Schließung der Hallenbäder in Heslach und Ostheim

Per Antrag fordern die Sozialdemokraten im Stuttgarter Rathaus, dass die angedachte Sommerschließung des Heslacher Stadtbads sowie des Leo-Vetter-Bads in Ostheim offiziell zurückgezogen wird. Die SPD-Fraktion Stuttgart freut sich, dass es den Bäderbetrieben gelungen ist, 10. Mai genügend Personal für den Freibad-Betrieb zu gewinnen. Per Antrag fordern die Sozialdemokraten im Stuttgarter Rathaus nun, dass die angedachte […]

Wir Lassen Europa Nicht Im Regen Stehen

Die SPD-Ortsvereine Stuttgart Süd und Degerloch informierten bei Regen, Hagel und Belgischen Waffeln. Was Warmes im Bauch und Brennen für Europa ließen am Ende das Wetter fast vergessen …

Auch Mieter haben Eigenbedarf

Die Stuttgarter SPD will den immer weiter steigenden Mieten entgegentreten. Im Gemeinderat braucht sie dafür mehr Stimmen. Damit sie die Stagnation und halbherzige WohnungsbauPolitik der aktuellen Stadtregierung beenden kann. Mit viel mehr Wohnungen auch auf Ackerflächen und Brachen an den Rändern der Stadt … Die Demo neulich in Stuttgart wird die Probleme nicht lösen, sie […]

RedBox für Hauptstätter

Gestern: RedBox der SPD Stuttgart-Süd am Südtor zur Frage „was muss passieren, damit die Hauptstätter Straße wieder ein lebenswerter Ort wird. Autos raus ? Im Zuge der angedachten ‚Kulturmeile‘ wollen wir eine Verlängerung bis zum Heslacher Tunnel …“

Die Mieten steigen, weil Herr Kuhn nicht baut…

Stattdessen fordert der GrünenVorsitzende die Enteignung von Wohnungsbaukonzernen. Diese sogenannte „Enteignung“ bedeutet Rückkauf von zigtausenden Wohnungen, die danach nur einen neuen Besitzer haben, sich aber damit nicht vermehren. Diese Milliarden wären besser angelegt, wenn die Kommunen selbst in neue Wohnungen investieren würden. Denn: wenn das Angebot steigt, fallen auch die Preise. Die Stuttgarter SPD will […]

Neuigkeiten auf facebook

Die Wahl ist Vergangenheit - es lebe die Demokratie! Wenn wir als Partei weiterhin mitreden wollen, dann muss das Mitgliedervotum - und es ist ein Votum gegen das "Weiter so" der Gegenkandidatin/-Kandidaten - jetzt von der gesamten Partei mitgetragen werden. Ich habe in den letzten 2 Jahren von ganz vielen Bürgern* und Menschen aus meinem persönlichen Umfeld immer wieder die Frage gestellt bekommen, warum die SPD partout in die Koalition geht, wenn doch die Zustimmung der Wähler* dadurch nicht mehr gegeben ist?
Je länger die Koalition, desto weniger gut konnte ich dafür Gegenargumente finden. Man denke an die Maaßen-Frage, an die unsägliche Gegenkandidatur zur Wiederwahl von Leni Breymaier! Und es gäbe noch genügend andere "Stichworte", die es den Wählern immer schwerer machte uns zu wählen. Da hilft auch die wahrhaftig gute Arbeit der Bundestagsfraktion nicht. Auch nicht die Tatsache, dass die SPD in der Bundesregierung die "Arbeit" macht und gute Gesetze durchgebracht hat.

NEIN - das Maß für Nasenrümpfer und nicht wirklich politisch orientierte Bürger-/innen war schon lange voll. Wir sind bis ins kleinste Glied dieser Partei unzufrieden und dass immer weniger GuGs gewillt sind Wahlkampf zu machen oder sich in der Partei zu engagieren, hängt sicher mit dieser Unzufriedenheit zusammen. Dabei sollte spätestens diese Wahl jedem in der Partei zeigen, dass nur aktive Mitarbeit und Einmischung zu Veränderungen führt.

Ich möchte, dass wir in Zukunft wieder in Geschlossenheit und für die Ziele einer sozialdemokratischen Partei wahrgenommen werden, für die sich jeder Genosse und jede Genossin gerne auf die Straße stellt. Arbeiten für die "Sache" und nicht gegen die Partei. Keine Personendebatten mehr, wo sie nicht nötig sind und bitte, bitte - EIN NEUES PARTEIPROGRAMM!
Marion Eisele
,
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 weeks ago

SPD Stuttgart-Süd & Kaltental

AsF-Vertreterinnen aus Stuttgart besuchten heute Abend unseren Ortsverein, um über ihre Initiative zur Einführung des sogenannten "Nordischen Modells" zur Bekämpfung von Menschenhandel und Zwangsprostitution vorzustellen. Das derzeit in der SPD heiß diskutierte Modell stammt ursprünglich aus Schweden und stellt den Kauf "sexueller Dienstleistungen" unter Strafe, nicht deren Angebot. Bei viel Sympathie aus dem Ortsverein bleiben am Ende aber auch bei einigen Aspekten Fragen offen ... und noch einiger Diskussionsbedarf. Aber das ist ja das, was wir lieben ... Auf eine weiteres in unserem geliebten Alten Feuerwehrhaus (Marion Eisele:"Dieses Haus ist schon sehr lange die Heimat der SPD im Stuttgarter Süden) ... See MoreSee Less

View on Facebook

3 weeks ago

SPD Stuttgart-Süd & Kaltental

Oft sind die Zwischenfragen im Bundestag interessanter als die Rede:

Martin Rosemann
Wie Reden und Handeln bei grüner Klimapolitik auseinanderfällt. Meine Zwischenfrage an Toni Hofreiter und seine Antwort. (Zur Erinnerung: ich bin stellvertretender Vorsitzender des Schwäbischen Dialektvereins.)
... See MoreSee Less

View on Facebook